Logopädie im Überblick.

Logopädie für Kinder & Erwachsene in Bayreuth.
Therapie bei Stimm-, Sprech-, Sprach- sowie Schluckstörungen.
Trachealkanülen-Management.

 

Logopädie Bayreuth

Logopädie für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren in Bayreuth

Sprache ist im täglichen Leben eines der wichtigsten Kommunikationsinstrumente. Deshalb ist es besonders wichtig, Betroffenen bei der Verbesserung von Defiziten im Bereich der Sprache durch eine umfassende logopädische Therapie zu unterstützen. Unsere Logopäden in Bayreuth behandeln Sprachstörungen, Sprechstörungen, Schluckstörungen, Stimmstörungen und Hörstörungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Dadurch verhilft ihnen die Logopädie zu mehr sozialer Akzeptanz in ihrem sozialen Umfeld.

In die logopädische Praxis in Bayreuth kommen alle Altersgruppen mit vielen unterschiedlichen Herausforderungen, denen mit einer individuellen, ganzheitlichen logopädischen Therapie (ggf. in Verbindung mit Ergotherapie) begegnet werden kann, zum Beispiel:

Präsentation Logopädie Bayreuth
  • Säuglinge mit Trink- und Essschwierigkeiten
  • Kinder, deren Sprachentwicklung nicht altersgerecht ist
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die lispeln, stottern, Sätze verdrehen, bestimmte Laute nicht aussprechen können oder ständig heiser sind
  • Menschen, die Kaustörungen oder Schluckschwierigkeiten haben
  • Kinder, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben, die logopädische Ursachen haben
  • Erwachsene, die nicht mehr sprechen können (z.B. nach einem Schlaganfall)
Logopädie für Kinder und Jugendliche in Bayreuth

Logopädie für Kinder und Jugendliche

Wir behandeln Kinder und Jugendliche mit den unterschiedlichsten Sprach- und Sprechauffälligkeiten mit unserem ganzheitlichen Ansatz als Basis. Denn oft hemmen Wahrnehmungs- oder motorische Defizite eine normale Entwicklung der Sprache. Daher betrachten wir die gesamte Entwicklung des Kindes – motorisch, sprachlich und psychisch – und integrieren ggf. ergotherapeutische Maßnahmen in die logopädische Behandlung.

Logopädie für Erwachsene und Senioren

Wir behandeln Erwachsene und Senioren, deren sprachliche Fähigkeiten durch Krankheit oder Unfälle beeinträchtigt oder verloren gegangen sind, z.B. nach einem Schlaganfall, bei Parkinson, Demenz, MS oder Hirntumoren. Mit viel Engagement und individuellen Therapieplänen kümmern wir uns um Erwachsene und Senioren in unserer barrierefreien Praxis oder in deren häuslichem Umfeld.

Logopädie für Erwachsene Bayreuth -Hände und Wortrainer beim Logopäden
Stimmtherapie nach Schlaffhorst-Andersen

Stimmtherapie nach Schlaffhorst-Andersen

Was Atmung und Stimme angeht, arbeiten wir bei LogErgo nach dem Schlaffhorst-Andersen-Konzept, einer der ältesten und umfassendsten Behandlungsmethoden. Wir zeigen unseren Patienten ganzheitliche und ganzkörperliche Übungen, mit denen sie ihre Sprech- und Singstimme trainieren können. Besonders wichtig ist uns hier die individuelle Herangehensweise, denn jede Stimme ist anders – deshalb ist dieses Konzept auch sehr effektiv.

Wie sieht eine logopädische Behandlung aus?

Für den Erfolg aller therapeutischen Behandlungen – das gilt für Logopädie genauso wie für Ergotherapie oder andere Bereiche –ist eine ausführliche Diagnostik, sogenannte Anamnese, von höchster Bedeutung. Den Anfang macht hier der Arzt in der Praxis, im Krankenhaus oder in der Reha-Klinik, der aufgrund seiner Diagnose einen ärztlichen Befund erstellt.

Mit diesem Befund als Grundlage machen wir verschiedene logopädische Tests, um herauszufinden, wo die Sprachstörungen vorliegen und wie gravierend sie sind. Nach Auswertung der Tests erstellen wir ein individuelles Logopädie-Therapiekonzept. In dieses Konzept kann eine Vielzahl von Behandlungsmethoden einfließen:

  • Erarbeitung von Sprech-, Stimm- und Schlucktechniken
  • motorische und Bewegungstherapie
  • spezielle Sprachübungen und Atemübungen
  • Einsatz spezieller Computerprogramme
  • Nachsingen von Melodien und Tönen

Zu einer erfolgreichen Therapie gehört aber nicht nur die reine Therapie – auch eine umfassende Beratung der Patienten und ihrer Angehörigen ist wichtig, zu den Gründen der Störung, den Auswirkungen, dem therapeutischen Konzept und auch den therapiebegleitenden Maßnahmen zuhause durch individuelle Übungen. Patienten und ihre Familien sollten während der oft lange dauernden Therapie geduldig bleiben und auch Eigeninitiative zeigen, denn der Erfolg von Logopädie liegt darin, dass alle Beteiligten gemeinsam den Weg Richtung Behebung oder Verbesserung der Störungen gehen.

 

Wann wird Logopädie eingesetzt?

Logopädie, das ist im weitesten Sinne Sprachheilkunde. Als medizinisch-therapeutische Disziplin hat sie zum Ziel, Störungen der Sprache und Stimme (auch aus einer Hörbeeinträchtigung heraus) sowie Krankheiten der Stimm- und Sprechorgane therapeutisch zu behandeln, um die Qualität der Sprache und des Sprechens zu verbessern und/oder zu normalisieren. Zu den Störungen gehören z.B.:

  • Sprachstörungen (z.B. Sprachentwicklungsstörung, Dysgrammatismus, krankheits- oder unfallbedingter Sprachverlust, Dyslexie)
  • Sprechstörungen (z.B. Lispeln, Stottern, Poltern, Dyslalie)
  • Stimmstörungen/Dysphonie (z.B. Funktionsbeeinträchtigung des Kehlkopfes oder des Ansatzrohres, Stimmbandlähmung)
  • Zungenfehlfunktionen bei kieferorthopädischen Problemen, Gebissfehlstellungen
  • Schluckstörungen
  • Sprachstörungen wegen Höreinschränkungen, Schwerhörigkeit
  • Teilleistungsstörungen, aktive Wahrnehmungprobleme
  • Sprachstörungen bei psychiatrischen und psychosomatischen Krankheiten